September 2018

Die Stadt Linnich möge in Abstimmung mit dem Straßenverkehrsamt des Kreis Düren ergebnisoffen prüfen, welche Möglichkeiten denkbar sind, damit eine vorbeugende Gefahrenabwehr und eine Verkehrsberuhigung des „Pfarrweg“, einer bauseits schmal angelegten Anliegerstraße in Linnich- Körrenzig, erreicht wird und damit insbesondere Personen, welche im Straßenverkehr besonders gefährdet und damit im besonderem Maße „schützenswert“ sind, nämlich Kinder, ältere Menschen und die Anlieger nicht weiter unnötig gefährdet werden.

Eventuell wäre ja die Einrichtung einer Spielstraße eine gangbare Möglichkeit.

Wir schlagen in jeden Fall vor, dass auf Höhe des Spielplatzes und in Höhe des Kindergartens auf dem Straßenbelag ein rot umrandetes Dreieck mit dem Symbol „Spielende Kinder“ aufgebracht wird.

(weiterlesen)

13.04.2018

A N T RÄ G E

  1. Großinstandsetzung der Wirtschaftswege
  2. Sportplätze ohne Vereinsnutzung
  3. Abschaffung der Position des 3. Bürgermeisters
  4. Ablehnung der Steuererhöhung für das Jahr 2018

(weiterlesen)

13.04.2018

Die Stadt Linnich möge auf ihrer Internetseite für die Bürger unserer Ortschaften unter der bereits bestehenden Rubrik „Digitale Verwaltung" eine Unterrubrik einrichten, welche es ihnen ermöglicht ihre Ideen, Beschwerden oder Mängel ohne großen Aufwand und ohne an die Öffnungszeiten der Ämter gebunden zu sein, per Mail an die Stadt Linnich melden zu können. Ein ständiger Hinweis auf diese Rubrik soll anschließend unter den monatlich in der LINFO bekanntgegebenen Öffnungszeiten der Stadt Linnich bekannt gegeben werden. Zusätzlich soll zu Beginn der Maßnahme ein Bericht dazu in der Presse als Hinweis erscheinen. (weiterlesen)

23.01..2018

Fortführung der Betriebsberatung zum Linnicher RUBA

Die PKL-Fraktion stellte in der Sitzung vom 23.01.2018 den Antrag, Alternativangebote von weiteren Unternehmensberatungen zur Fortführung der Betriebsberatung zum Linnicher RUBA einzuholen. (weiterlesen)

28.04.2017

Die Stadtverwaltung wird beauftragt zeitnah die Erschließung bzw. die Erweiterung des Neubaugebietes zwischen Linnich und Rurdorf zu planen und durchzuführen. (weiterlesen)

22.03.2017

Die Tagesordnung im nichtöffentlichen Teil einer jeden Ratssitzung "Sachstandbericht zum IHK" ist zu ändern in "Sachstandbericht zum IHK und der Integrativen Kultur- und Begegnungsstätte.

(weiterlesen)

14.02.2017

Der Bau- und Liegenschaftsausschuss der Stadt Linnich beschließt, dass aufgrund der in der Bachstraße in Körrenzig vorgegebenen baulichen Situation ein Teil der Bachstraße als Verkehrsberuhigte Zone gekennzeichnet werden soll.

 

Gemäß der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV StVO) 3 III. soll gleichzeitig Vorsorge für den ruhenden Verkehr, durch

 

Parkflächenmarkierungen, getroffen werden.

 

Die Stadt Linnich fordert Strassen NRW als zuständigen Baulastträger deshalb auf, die

 

Bachstraße von der Einmündung Hauptstraße bis in Höhe der Häuser Nummer II und Nummer 6 als Verkehrsberuhigte Zone auszuweisen und Parkflächenmarkierungen zu tätigen. (weiterlesen)

 

30.12.2016

Die Stadtverwaltung wird beauftragt geeignete Flächen für die Ausweisung eines Industrie und Gewerbegebietes zu ermitteln und planerisch darzustellen. Ziel ist die zeitnahe Ausweisung eines bedarfsorientieren Industrie- und Gewerbegebietes, um vor allem Neuansiedlungen von Unternehmen und ortansässigen Unternehmen mittelfristig eine Entwicklungsperspektive aufzuzeigen.

 (weiterlesen)

13.09.2016

Die Stadtverwaltung wird beauftragt einen Lösungsvorschlag unter dem Themenbereich "Senioren helfen Senioren" zu erarbeiten und dem Ausschuss in nächster Sitzung zu Abstimmung vorzustellen. Diese Plattform soll Senioren ermöglichen kleinere handwerkliche Tätigkeiten (Beispiele s. i. d. Begründung) durch ehrenamtliche Helfer der Generation 50plus ausüben zu lassen.

Die Verwaltung kann diesbezüglich auch auf eine Zusammenarbeit mit einem Dritten aus den Reihen der Freien Trägergesellschaften zurückgreifen. Die Seniorenhelfer sollen nicht als Wettbewerb ortansässiger Unternehmer angesehen werden. (weiterlesen)

13.09.2016

Die Stadtverwaltung wird beauftragt einen Vorschlag zu erarbeiten und in nächster Sitzung des Fachausschusses zur Abstimmung zu stellen unter dem Themenbereich "Taschengeldbörse". (weiterlesen)

 

12.08.2016

Die Stadtverwaltung wird beauftragt eine Kosten- und Einsparkalkulation vorzulegen, der zugrunde gelegt wird, dass die Straßenbeleuchtung des ganzen Bereichs des Ewarts auf LED-Leuchten umgerüstet wird. (weiterlesen)

20.06.2015

Der Stadtrat der Stadt Linnich setzt sich für die Belange und die Verbesserung der Lebenssituation der Bewohner an der B 57 in Körrenzig ein und sieht sich als Kommune in der Verantwortung gegenüber den dort lebenden Bürgern.

Diese leiden seit Jahren im zunehmenden Maße unter dem dort herrschenden Verkehrslärm.

Seit dem das Industriegebiet in Hückelhoven Baal in Betrieb ist, nimmt der Anteil der die B 57 befahrenden LKW und der damit verbundene Lärm fast täglich zu.

Die Stadt Linnich fordert Strassen NRW als zuständigen Baulastträger deshalb auf, an den betroffenen Häusern Lärmmessungen durch zu führen um den Nachweis für den dort ankommenden Lärm zu erhalten und eventuell erforderliche Schutzmaßnahmen benennen zu können. (weiterlesen)

20.06.2015

Der Stadtrat der Stadt Linnich setzt sich zur prospektiven Verkehrssicherung auf der

B 57 ein. Betroffen ist der Abschnitt Linnich, nach der Abzweigung von der Erkelenzer Straße/L253 auf die B 57 in Fahrtrichtung Körrenzig.

Die Stadt Linnich fordert die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Düren auf, dort Korrekturen an der derzeit ausgewiesenen Geschwindigkeit wie folgt vorzunehmen:

Unmittelbar nach der Abzweigung von der Erkelenzer Straße L253 auf die B 57 in Fahrtrichtung Körrenzig soll die derzeit dort aufgehobene Geschwindigkeit auf 70 km begrenzt bleiben.

Vor dem Malefinkbach Stadion Körrenzig soll die Geschwindigkeit auf 50 km begrenzt werden, (derzeit 70 km) zumal unmittelbar hinter dem Malefinkbach Stadion die Ortschaft Körrenzig beginnt. (weiterlesen)


Januar 2015

Die Stadtverwaltung wird beauftragt bei der entsprechenden Kreisbehörde

den Bau eines Fahrradweges an der K18 von Kofferen Richtung Lövenich

(genauer: Ortsausgang bis zum Sportplatz/Friedhof) zu beantragen

Oktober 2014

Antrag an die Stadtverwaltung Linnich, diese soll die Möglichkeit der Entwicklung einer Nahversorgung in Tetz ermitteln, die Genehmigung bei den entsprechenden Behörden einholen und Kontakt zu entsprechendenInvestoren aufnehmen.

Oktober 2014

Antrag zur Beseitigung der Geruchsemissionen in Kofferen

 

September 2014

Wilder Müll „Belohnung“ aussetzen für sachdienliche Hinweise/Meldung von Verursachern wilden Mülls

 

September 2014

Antrag der Prüfung und Konzepterstellung, Anbindung des städtischen  Schulbusverkehrs anstelle durch die Innenstadt über einen direkten Anschluss an die  B 57

 

 

August 2014

Antrag: Konzepterstellung wie die Aldenhovener Schüler der Gesamt- und Realschule, welche vom Wasserschaden betroffen sind, in den Räumen der Linnicher Schulen unterrichtet werden können.

Weiterhin wird beantragt eine Lösung für den Schülertransport vorzuschlagen.

 

Juni 2014

Prüfung des ÖPNV, alle Busverbindungen, insbesondere in Hinblick auf Senioren

 

April 2014

Wiederholung unseres Antrages von 12/2013:

Einberufung eines runden Tischs mit Vereinen, Verwaltung, Politik und Contractor

 

 

März 2014

Erweiterung der Industrie- und Gewerbeflächenausweisung

 

 

Dezember 2013

Antrag PKL-Fraktion zur Einrichtung von Hundtoiletten in der Nähe von Kinderspielplätzen

 

 

 

Dezember 2013

Einberufung eines runden Tischs mit Vereinen, die vom Contracting betroffen sind;

Einberufung eines „runden Tischs“ mit allen Vereinen des Stadtgebietes, die eine Liegenschaft der Stadt Linnich verwalten, bei der es durch das Wärmecontracting zu einer Änderung bei der Berechnung der Gebühren gekommen ist. An dieser Veranstaltung sollte neben Verwaltung, Vereinsvertretern, Kommunalpolitikern auch min. ein Vertreter des Vertragspartners der Stadt Linnich aus dem Wärmecontracting-Vertrag anwesend sein.

 

September 2013

Weihnachtsbeleuchtung; Antrag der PKL-Fraktion in der Kernstadt Strassenüberspannungen mit LED Beleuchtung und in den Ortschaften durch die Stadt Weihnachtsbaumbeleuchtungen in der neuen Technik zur Verfügung gestellt werden.

Die Finanzierung soll durch die eingesparten Mittel bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED erfolgen.

 

Januar 2013

Antrag der PKL-Fraktion, die Zahl der zu wählenden Stadtverordneten um 6 zu reduzieren.

 

 

Dezember 2012

Antrag der PKL-Fraktion zur Gründung der Stadtentwicklungs- und

Dienstleistungsgesellschaft

 

Juli 2011

Zu Anträgen der PKL-Fraktion werden folgende Beschlüsse gefasst:

Der Antrag vom 13.07.2011 zur zukünftigen Verfahrensweise bei freihändiger

Auftragsvergabe durch die Stadt Linnich wird einstimmig an den Vergabeausschuss

verwiesen.

 

März 2010

Erhebung von Erschließungsbeiträgen - Antrag der PKL-Fraktion

 

Dezember 2010

Konzentrationszonen Windkraft:

 „Die PKL-Fraktion beantragt, alle im Stadtgebiet Linnich die möglichen

Konzentrationszonen Windkraft…“ durch die Formulierung „Die PKL-Fraktion beantragt, im

 

 

April 2010

Erweiterung der städtischen Internetseite: Link zur Jobbörse der Arbeitsagentur;

Antrag der PKL-Fraktion

 

März 2010

Antrag: auf der städtischen Internetseite eine Möglichkeit zu schaffen, im Stadtgebiet ansässigen Firmen ein Forum zubieten, Ausbildungs- und Stellenanzeigen kostenlos zu veröffentlichen

 

Februar 2010

Verwaltung wird beauftragt die NGW- Urban mit der städtebaulichen Planung das Place de Lesquin zu beauftragen

 

 

Januar 2010

Antrag an Verwaltung, eine Liste der Fahrzeuge des Bauhofs vorzulegen welche steuerpflichtig sind

Danke für Ihr Vertrauen in uns!

Kalender - Atom Uhr

Hier geht es zum Plakat PKL
Hier geht es zum Plakat PKL

Besucherzähler

 

Geschützter Bereich

© UWg-PKL 05/2013